• Arbeiten und Reisen
Veröffentlicht am November 9, 2018

In den USA arbeiten und reisen: die 5 besten Möglichkeiten

Finde heraus, wie du am besten in den USA leben und das Land bereisen kannst!

Von Lara Grabowski

Bist du es auch leid, dich durch ewig lange Reiseberichte zu quälen, während du eigentlich viel lieber endlich dein eigenes Abenteuer starten würdest? Erwischst du dich manchmal selber bei dem Gedanken, deinen amerikanischen Traum wahr werden zu lassen? Möchtest du mehr als nur ein Tourist sein und die neue Kultur wirklich kennenlernen? Bei so vielen Angeboten am Markt kann es schwer sein, das Richtige für einen zu finden. Aber keine Sorge: Du musst dir deinen Traum noch nicht ganz aus dem Kopf schlagen! Um dir deine Entscheidung zu erleichtern, haben wir dir nämlich die 5 besten Möglichkeiten, in den USA zu arbeiten und zu reisen zusammengefasst, je nachdem wonach du suchst und was du erreichen möchtest.

 

1. Wenn du eine zweite Familie am anderen Ende der Welt finden möchtest

 

Möchtest du reisen und dabei ganz besondere Menschen kennenlernen? Liebst du Kinder und möchtest du genügend Zeit haben, um das absolut Beste aus deiner Zeit in Amerika herauszuholen? Möchtest du den American Way of Life kennenlernen und durch die USA reisen?

 

Wenn du zwischen 18 und 26 Jahre alt bist, schon auf Kinder aufgepasst hast und bis max. 2 Jahre in den USA leben möchtest, dann ist das Au Pair Programm die beste Wahl für dich. Au Pairs leben bei einer amerikanischen Gastfamilie und passen auf deren Kinder auf, während sie Geld verdienen, an einem amerikanischen College studieren und in ihrer Freizeit durch die USA reisen. Dies umfasst sogar einen ganzen Reisemonat am Ende der Au Pair Zeit.

au pair

Diese Option ist definitiv die persönlichste – Du spielst eine grosse Rolle im Leben deiner süssen Gastkinder und gewinnst eine zweite Familie am anderen Ende der Welt. Diese Familie wird für immer einen grossen Platz in deinem Herzen einnehmen (und du in ihrem genauso). Au Pair zu sein bedeutet nicht nur, auf Kinder aufzupassen, sondern auch Teil einer amerikanischen Familie zu werden und deine Kultur mit ihnen zu teilen. Da du direkt bei der Gastfamilie lebst, teilen sie automatisch auch ihre Kultur mit dir. Auch nach ihrer Rückkehr bleiben Au Pairs ein Teil der Gastfamilie und berichten, wie sehr diese Erfahrung ihr Leben veränderte – tränenreiche Wiedersehen nach einigen Jahren sind da schon mal vorprogrammiert. Neben ihrer Gastfamilie lernen Au Pairs auch Freunde aus aller Welt, Leute in ihrer Stadt, am College oder an der Uni, auf Reisen und auf den Au Pair Treffen kennen – dies sind Freundschaften, die ein Leben lang halten werden.

 

Au Pair zu werden bedeutet für dich aber auch jede Menge Reisen! Unabhängig davon, wie lange man bleibt (von einem bis zu zwei Jahre), Reisen gehört zum Au Pair Abenteuer einfach dazu. Sei es auf Roadtrips am Wochenende oder Urlaub mit der Familie, auf einer mehrwöchigen Rucksacktour oder Flugreisen – als Au Pair kannst du bald viele Orte von deiner To-Do-Liste streichen. Am beliebtesten sind Kalifornien, Hawaii, New York und der Grand Canyon.

 

Au Pairs leben im Grunde wie Einheimische und erhalten so einen unvergleichlichen Einblick in die amerikanische Kultur. Einerseits durch das Leben in ihrer Gastfamilie und andererseits da sie über einen längeren Zeitraum in einer neuen Stadt wohnen.

 

Als Au Pair treibst du aber auch deine Ausbildung voran, da du Kurse an einem amerikanischen College oder einer Uni besuchst. Ausserdem entwickelst du neue Fähigkeiten und wächst als Person, da du eine neue Verantwortung übernimmst und viel herumkommst – also genau was du brauchst, um der Global Citizen zu werden, der du immer sein wolltest!

 

2. Wenn du den besten Sommer deines Lebens haben möchtest

 

Suchst du nach einer Möglichkeit, in eine neue Kultur einzutauchen, möchtest aber nicht ein ganzes Jahr im Ausland verbringen? Möchtest du Spass haben und dabei neue Aufgaben übernehmen? Dann bist du bei den Camp-Counselor- und Summer-Work-Travel-Programmen genau richtig!

 

Beides sind Sommerprogramme, bei denen du in verschiedenen Sommerjobs in das amerikanische Leben eintauchst. Nach Ende des Programms kannst du ausserdem noch einen Monat im Land bleiben und dir den Rest von Amerika ansehen. Wenn du dich in den Sommermonaten nach einer neuen Routine und Umgebung sehnst und in einem internationalen Arbeitsumfeld deine Sprache verbessern möchtest, ist dies die perfekte Möglichkeit für dich.

 

Als Camp Counselors haben junge Menschen nach ihrem Schulabschluss die Möglichkeit, in die USA zu reisen und für einen Sommer lang ihre Kultur mit amerikanischen Kindern und Jugendlichen zu teilen. Die Camps findet man überall in den USA. Die Aufgaben als Camp Counselor? Kindern von 7-16 Jahren in Alltagssituationen unterstützen und sie auf verschiedenen Aktivitäten begleiten: Kajakfahren, Reiten, Fussball, Basteln, Segeln… Die Liste ist lang und sorgt für jede Menge Action. Es bedeutet aber auch, dass dir deine kleinen Camper sehr ans Herz wachsen werden, du mit ihnen lachen und weinen wirst und für den besten Sommer ihres Lebens sorgst.

 

Camping ist nicht so dein Ding? Wenn du studierst, kannst du über das Summer-Work-Travel-Programm in den Sommerferien bis zu 4 Monate in den USA arbeiten. Diese Jobs werden oft von Resorts, Restaurants, Sport- oder Kultureinrichtungen angeboten und sind eine tolle Gelegenheit für dich, Berufserfahrung und neue Fähigkeiten in einem vielfältigen Umfeld zu sammeln. Du lebst in den USA und triffst Freunde aus aller Welt. Dies ist die perfekte Möglichkeit für dich, wenn du deinen Sommerjob aufpeppen möchtest.

 

3. Wenn du deinen Lebenslauf aufbessern möchtest

 

Wenn du gerade dabei bist, deinen Schulabschluss zu machen oder ihn vielleicht sogar schon hast, hat deine vermutlich absoluten Vorrang für dich. Vielleicht möchtest du aber trotzdem auch eine Auszeit nehmen und die Welt erkunden.

 

Mit dem US-Praktikumsprogramm musst du dich nicht mehr nur für eine Option entscheiden. Bei einem Praktikum in einem amerikanischen Unternehmen haben Schüler und Studenten über 18 die Möglichkeit, wertvolle Erfahrungen in ihrem Berufsfeld zu sammeln. Dies ist zwischen 3 Wochen und 12 Monaten möglich. Die verschiedenen Bereiche umfassen Kunst und Kultur, Business und Management, Kommunikation, Öffentliche Verwaltung und Recht, Wissenschaft, Technik und vieles mehr! Was auch immer dein Studienfach ist, dein Traumpraktikum kannst du vielleicht schon bald in Amerika absolvieren.

 

Mit diesem Programm lernst du nicht nur die USA kennen, sondern erhältst auch einen völlig neuen Blickwinkel auf dein Fachgebiet, was dich wiederum von Studienkollegen zu Hause und Mitbewerbern am internationalen Arbeitsmarkt abhebt. Du wirst deine Fähigkeiten verbessern, einen einzigartigen Einblick in eine neue Kultur und ein neues Unternehmen erhalten, während du deine eigene Kultur mit anderen teilst. Du sammelst internationale Kontakte in deinem Fachgebiet, und mit deinem Beitrag zu kulturellem Austausch erweiterst du deine Professionalität. Deine Erfolgsgeschichte beginnt genau hier!

 

Bei einem Praktikum in den USA wirst du aber auch reisen: sobald dein Praktikum zu Ende ist, kannst du noch bis zu 30 Tage in den USA bleiben, um das Land kennenzulernen, bevor du zurück nach Hause fliegst. Egal ob du nach ein paar Monaten harter Arbeit lieber eine Rucksacktour bzw. einen Roadtrip mit Freunden machst, oder einfach in Amerikas schönsten Bundesstaaten entspannst… diesen Extra-Monat kannst du so gestalten, wie du möchtest.

 

4. Wenn du Kulturaustausch über ein Unternehmen kennenlernen möchtest

 

Bist du neugierig, wie Kulturaustausch in einem Unternehmen aussieht? Hast du ein Händchen dafür, verschiedenste Menschen zusammenzubringen und erhoffst du dir eine Karriere auf diesem Gebiet?

 

Nach Deinem Schulabschluss gibt es noch eine weitere Möglichkeit für ein Praktikum in den USA, während du dich an kulturellem Austausch in einem Unternehmen versuchst: bewirb dich bei einem Unternehmen oder einer Behörde in deinem Heimatland, die auch in den USA aktiv ist. International tätige Unternehmen in den USA findet man häufiger als man denkt, und sie bieten eine Vielzahl von Ausbildungen und Praktika auf verschiedensten Gebieten an.

 

Dies gilt auch für die Verwaltungsbehörde in deinem Heimatland: Botschaften und Konsulate in den USA suchen immer nach Praktikanten – nicht nur im Verwaltungsbereich, sondern auch im Bereich der Kommunikation, sowie für kulturelle und wissenschaftliche Dienstleistungen. Die Praktika sind üblicherweise zwischen 3 und 9 Monate lang.

 

Ob du dich für den öffentlichen oder den privaten Bereich entscheidest – ein Praktikum in einem Unternehmen zu ergattern, das auch in den USA aktiv ist, ist eine unglaubliche Möglichkeit, einen Blick hinter die kulturellen Kulissen zu werfen, wirtschaftliche und diplomatische Beziehungen zwischen den beiden Ländern zu verstehen und die Zusammenarbeit zwischen ihnen zu fördern. Es handelt sich um eine so einzigartige Erfahrung, die während deiner gesamten beruflichen Laufbahn von Vorteil sein wird – und da du Kulturaustausch hautnah miterlebst, in den USA wohnst und in deiner Freizeit das Land bereist, wird es auch deinen Horizont erweitern. Eine tolle Erfahrung, die dein Leben und deine Karriere definitiv beeinflusst!

 

5. Wenn du den Abenteurer in dir zum Vorschein bringen möchtest

 

Bei dieser Option kannst du zwar nicht in den USA arbeiten, aber wenn du im Moment nicht studierst oder arbeitest und trotzdem durch die USA reisen möchtest, dann kannst du auch einfach drei Monate als Tourist das Land kennenlernen!

 

Während dieser Zeit darfst du nicht arbeiten, aber mit einem gut geplanten Budget und der richtigen Einstellung kannst du atemberaubende Landschaften entdecken und unvergessliche Erinnerungen sammeln. Dies wird bestimmt keine gewöhnliche Rucksacktour, sondern ein richtiges Abenteuer.

Backpacker

Als ein Land von und für Reisende bieten die USA eine Vielzahl von Reisemöglichkeiten, auch mit einem geringen Budget, von günstigen Flügen, Bussen oder Mietautos bis hin zum grössten Netzwerk von Jugendherbergen und Airbnb-Anbietern. Wähle einfach deine Reiseroute, mach ein paar Reservierungen und los geht’s!

 

Überlegst du noch, wie du deine Zeit in den USA am besten verbringen möchtest oder hast du dich schon entschieden? Hier erfährst du direkt von Leuten, die bereits Auslandserfahrung gesammelt haben, warum ein Jahr im Ausland immer eine gute Idee ist.

Lara Grabowski
Lara Grabowski

Ich bin ein echtes „enfant française“. Das Reisefieber hat mich während eines Auslandsjahres in Washington, DC gepackt und dabei habe ich mich Hals über Kopf in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten verliebt. Als aktive Promoterin für kulturellen Austausch und Reisen lebe ich dafür, wundervolle versteckte Orte überall auf der Welt zu entdecken und deren Menschen kennenzulernen.

Am beliebtesten

Mehr über Arbeiten und Reisen

A line drawing of a gumball machine

Als Ambassador machst Du den Unterschied!

Du kannst uns helfen, unser Programm besser zu machen und das Leben anderer Au Pairs positiv zu beeinflussen. Wenn Du ein aktuelles oder ehemaliges Au Pair bist, bewerbe Dich noch heute für unser Ambassador Programm.

Bewerbe dich jetzt