• Reisen und Kultur
Veröffentlicht am June 3, 2019

Die besten Orte in den USA um alleine zu reisen

Reise alleine zu diesen schönen Orten in Amerika

Von Mandy Cook

Mit Freunden oder Familie zu reisen macht immer Spass – aber alleine zu reisen hat auch einen gewissen Charme. Es gibt dir die Chance Energie zu tanken, etwas neues über dich zu erfahren, selbsbewusster und unabhängiger zu werden. Es ist ausserdem eine fantastische Möglichkeit für dich all die Dinge zu sehen, die du wirklich sehen willst. Deine eigene Reise zu planen, in dem du nur auf deine Wünsche und Bedürfnisse eingehst ist lohnenswert und macht Spass. Ausserdem kannst du unterwegs einfach spontan deine Pläne ändern, ohne dich mit jemand anderen absprechen zu müssen.

 

Es gibt wahrscheinlich kein besseres Land, um alleine zu reisen als die USA. Es ist ein wunderschöner, vielfältiger Ort, mit unterschiedlichen kulturellen Einflüssen und das vom Atlantik bis zum Pazifik. Es ist unmöglich, das ganze Land in einer Reise (oder zwei oder drei!) zu sehen. Mit ein wenig Planung, kannst du aber auf deiner Reise einige Orte auf deiner Bucket Liste abhaken.

 

Alleine zu reisen bedeutet aber auch, dass du auf einige Dinge mehr achten musst, als wenn du mit einer Gruppe reisen würdest, z.B. deine Sicherheit, die Sprachbarriere und die Möglichkeit sich von Ort zu Ort fortzubewegen. Deswegen ist es wichtig, dass du dir Orte aussuchst, an denen du dich auch alleine sicher und sorglos fühlen kannst.

 

Damit du deine Zeit in den USA optimal nutzen kannst, haben wir für dich die besten Orte für Alleinreisende herausgesucht. Lass dich inspirieren!

 

San Francisco, Kalifornien

 

Mit ausgezeichneten öffentlichen Verkehrsmitteln, unzähligen Hostels und weiteren Attraktionen, als du mit einem Besuch sehen kannst, ist San Francisco ein MUSS auf deiner US Bucket Liste.

San Francisco

Die Bay Area ist wunderschön und überzeugt durch ihre natürliche Schönheit, welche durch den geschäftigen und kulturellen Puls der Stadt perfekt ergänzt wird. Iss in einem der kleinen, lokalen Cafés oder Bars, versuche dich in Yoga oder Meditation, oder schau dir eines der vielen Livemusik-Auftritte an. San Francisco ist aufregend, multikulti und leider etwas teuer – aber es lohnt sich. Du wirst diese Stadt lieben!

 

Während deines Aufenthalts in der Bay Area, solltest du auf jeden Fall einen Tagestrip zum Yosemite National Park in Erwägung ziehen. Es wird ein langer Tag, aber ist für jeden Naturliebhaber ein absolutes Muss. Ausserdem ist San Francisco auch ein idealer Ausgangspunkt für eine Pacific Coast Highway Tour. Miete dir ein Auto und schaue dir den Rest von Kalifornien entlang der schönsten und atemberaubensten Strassen am Meer an.

 

Las Vegas, Nevada

 

Vermutlich würdest du zunächst nicht denken, dass eine Stadt voller blinkender Lichter und einem verrückten Nachtleben ein grossartiger Ort für Alleinreisende ist – aber auf den zweiten Blick ist es eine perfekte Stadt um alleine zu reisen! Es gibt jede Menge Dinge zu sehen und zu tun Weltklasse-Shows, Konzerte, viele Kinos, Clubs und ganz viele Casinos. Viele Möglichkeiten neue Leute kennenzulernen. Weiterhin hat die berühmte Partystadt ein gut ausgebauten Verkehrsnetz mit Bussen und viele Übernachtungsmöglichkeiten. Daher ein guter Tipp für Alleinreisende!

Las Vegas

New Orleans, Louisiana

 

Diese Stadt, die liebevoll NOLA genannt wird, ist wahrscheinlich eher für die Bourbon Street und die Partys während Mardi Gras bekannt, aber es hat auch eine sehr interessante Geschichte, die sich lohnt entdeckt zu werden.

 

Es ist einfach alleine nach NOLA zu reisen, da in dieser Stadt fast alles fussläufig zu erreichen ist. Die Strassenbahn und Busse bieten weitere Möglichkeiten NOLA zu erkunden. Es gibt viele Hostels und Hotels für Touristen. Dabei hast du vor allem in Hostels die Gelegenheit andere Leute kennenzulernen, so dass du dich nicht alleine fühlen musst.

New Orleans

Was kannst du hier noch alles erleben? Erfahre mehr über die Doppelherrschaft und den anhaltenden jahrhundertealten Einfluss Frankreichs und Spaniens. Oder tauche in die örtlichen Praktiken von Voodoo und Hexerei ein. Während du von Attraktion zu Attraktion spazierst, vergiss nicht die Friedhöfe im Garden District und im French Quarter – und mach auf jeden Fall Halt für die berühmten Beignets und Po’boys von NOLA.

 

Seattle, Washington

 

Die wichtige Metropole des pazifischen Nordwestens bietet Bezirke mit unverwechselbarem Charakter, unterschiedliches Essen aus der ganzen Welt, viele unglaubliche Museen und wunderschöne öffentliche Parks. Wenn du Live-Musik magst, wird Seattle für dich an fast jedem Abend der Woche eine lohnende Erfahrung sein – in jede Bar kannst du Musikern zuhören, von Jazz & Blues, Rock, Punk bis zu Metal und Barock. Hier gibt es etwas für jeden Geschmack.

Seattle

Besser noch, es ist sehr üblich, dass Leute in Seattle alleine essen gehen oder an einer Live-Musikshow teilnehmen, sodass du dich auf deiner Reise nicht unbehaglich fühlen musst. Auch ist es in der Stadt und an der Waterfront relativ sicher. Durch die vielen Touristen in Seattle, hast du auch hier die Möglichkeit Leute kennenzulernen und mit ihnen etwas zu unternehmen.

 

Die öffentlichen Verkehrsmitteln in Seattle sind gut ausgebaut und helfen dir dabei, dich zurechtzufinden.

 

Boston, Massachusetts

 

Im Nordosten Amerikas findest du die älteste und historischste Stadt des Landes – Boston! Boston spielt eine grosse Rolle in der Kolonialgeschichte des Landes. Sie besteht aus gewundenen Kopfsteinpflasterstrassen, die bis in die 1600er Jahre zurückreichen, die Zeit wo die ersten Siedler die Vereinigten Staaten besiedelten und sie zu ihrem Zuhause machten. Jahrhunderte später ist Boston zu Fuss oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erkunden und hat gerade für Alleinreisende viel zu bieten.

Boston, MA

Verbringe einen Nachmittag auf dem Freedom Trail und lerne mehr über die spannende amerikanische Geschichte. Oder geh nach Cambridge und besuche die berühmte Harvard University. Solltest du die Stadt im Sommer besuchen, nutze die Gelegenheit mit einer Fähre  zum Cape Cod oder Martha’s Vineyard zu fahren. Erlebe dort die Strände von New England und den besonderen Charme der Kleinstadt. Tipp: Wenn du Meeresfrüchte magst, probiere die Muschelsuppe in Boston. Sehr lecker!

Mandy Cook
Mandy Cook

Ich bin Mandy, schön, Dich kennenzulernen! Ich lebe in Boston und arbeite dort als Schriftstellerin, Vermarkterin und Creative Specialist mit einer Leidenschaft für eine globalisierte Welt. Zu meinen Hobbies gehört das Singen in einer semi-professionellen Acapella Gruppe, Theorien zu Game of Thrones aufstellen und Tacos essen. Ich bin reisebegeistert, liebe alles was italienisch ist und bin ein Beatles-Fan fürs Leben.

Am beliebtesten

Mehr über Reisen und Kultur