• Ratschläge
Veröffentlicht am August 30, 2019

Gesund bleiben in den USA

Eine gesunde Ernährung und Bewegung sind auch für Au Pairs wichtig!

Von Adela Nejedla

Wir kennen es alle. Als Au Pairs fahren wir in die USA und freuen uns sehr darauf, neue Speisen und Geschmacksrichtungen aus der ganzen Welt zu entdecken. Wir hören jedoch in den Medien, dass Fettleibigkeit in den USA ein großes Problem ist – manchmal kann es schwierig sein, diese ganzen amerikanischen Versuchungen zu genießen und dabei trotzdem gesund zu bleiben.

 

Mein erster Rat: Denk nicht zu viel darüber nach. Es stimmt, dass man hier viele verschiedene Sachen probieren kann, aber nicht alles muss „junk food“ sein. Wenn Du Dich an eine 80/20-Regel halten kannst, ist das schon gut. Was bedeutet das? Dass mindestens 80% Deiner Ernährung aus Grundnahrungsmitteln besteht, die Makronährstoffe enthalten und für unseren Körper wichtig sind. Diese Nährstoffe sind: Eiweiß (Fleisch, Fisch, Bohnen, Tofu usw.), Kohlenhydrate (Reis, Kartoffeln, Süßkartoffeln usw.) und gesunde Fette (Avocado, Erdnussbutter, Nüsse usw.). Vergiss nicht auch viel Gemüse und Obst dazu zu essen, da sie wichtige Mineralien und Vitamine enthalten.

 

Gesund bleiben in den USA

Die übrigen 20% Deiner Ernährung kannst Du (und solltest Du!) für Sachen aufsparen, die Du liebst. Also falls Du einen Faible für Schokolade hast, Eis, Tacos oder Hamburger liebst, genieße diese ruhig und mache Deinen Gaumen glücklich! Eine gute Art und Weise hierbei auf dem richtigen Kurs zu bleiben, ist Essen selbst vorzubereiten. Als Au Pairs verbringen wir nämlich viel Zeit mit unseren Gastkindern: wir spielen, genießen die Zeit zusammen und manchmal vergessen wir dann fast etwas zu essen. Es passiert leicht – man hat endlich dienstfrei und steigt eben schnell ins Auto, um sich was vom Drive-Thru zu Essen zu holen. Das lässt sich leicht vermeiden, indem man etwas kleines am Tag davor zubereitet: ein „meal prep“. Wenn wir wissen, dass wir am nächsten Tag mit den Gastkindern viel beschäftigt sein werden, bereiten wir Süßkartoffeln, Hühnchen oder Tofu am Tag davor zu. Wenn es dann Mittagszeit ist, braucht man nur noch ein bisschen Gemüse dazu zu braten und schon ist das Essen serviert. Wenn es Dir nichts ausmacht, mehrere Tage hintereinander das Gleiche zu essen, kann man auch gut viel Essen auf einmal vorbereiten. Einfachheit ist das Wichtigste!

 

Gesund bleiben bedeutet nicht nur gesund essen, sondern auch Bewegung im Alltag. Versuche Dich viel zu bewegen und nicht den ganzen Tag einfach still rum zu sitzen. Falls Deine Gastkinder jung sind, so musst Du dich wahrscheinlich sowieso täglich viel bewegen, wobei Au Pairs mit älteren Gastkindern eher viel Auto fahren. Du musst nicht unbedingt eine Mitgliedschaft in einem Fitnesstudio abschließen, um aktiv zu bleiben, sondern kannst auch 60-Minuten durch die Nachbarschaft oder einmal um den See spazieren – das reicht völlig aus.

 

Gesund bleiben in den USA

Falls Du aber gerne ins Fitnessstudio gehst, so bieten die Sportstudios in den USA attraktive Mitgliedschaften an. Es ist richtig toll, dass viele amerikanische Gyms sehr günstige Tarife haben, zum Beispiel nur $10 im Monat. Vielleicht warst Du noch nie in einem Fitnessstudio, bist aber neugierig? Höre dann bloß nicht auf diese kleinen Stimmen im Kopf und gehe einfach mal hin! Niemand wird Dich im Gym komisch anschauen oder verurteilen. Menschen in allen Größen und Formen gehen ins Fitnessstudio! Oft bieten sie neuen Mitgliedern auch eine kostenlose Probestunde mit einem Trainer an. Wenn du nicht sicher bis, was für Übungen man im Gym überhaupt so macht, ist das eine gute Gelegenheit es herauszufinden. Aber wie gesagt: man muss nicht ins Fitnessstudio, um aktiv zu sein! Wanderpfade gibt es überall in den USA und Du kannst immer einfach spazieren gehen.

 

Mein letzter Tipp: höre auf, Entschuldigungen zu suchen und halte dir lieber die vielen Möglichkeiten vor Auge! Falls es Dir schwerfällt, setze Dir erst einmal ein einfaches Ziel, wie zum Beispiel „ich werde 10,000 Schritte pro Tag gehen und zu jeder Mahlzeit Gemüse essen“. Belohne Dich selbst, sei stolz auf Deine Erfolge und gib nicht auf. Und keine Angst, indem Du nur ein bisschen auf Deine Ernährung achtest und eine gesunde Lebensweise einhältst, wirst du auch keine 10 Kilo zunehmen. Viel Erfolg!


Ich heiße Adele und bin 20 Jahre alt. Ich lebe in Falls Church, Virgina, und habe zwei wunderbare Gastkinder. Ich interessiere mich sehr für einen gesunden Lebensstil, Kraftdreikampf und Ernährung!

Am beliebtesten

Mehr über Ratschläge